Facebookauftritt des ASV Cham
Infos zu KISS
BLSV
BSJ Cham
Integration durch Sport
Werbung

KISS - Kindersportschule Bayern

Die Kindersportschule des ASV Cham ist die erste im gesamten ostbayerischen Raum und wurde im Jahr 2009 gegründet. Was anfangs als großes Abenteuer begann, hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Vereins- und Stadtleben entwickelt.

Aktuell (Stand: Februar 2017) üben Woche für Woche mehr als 170 Kinder in den Räumlichkeiten des größten Breitensportvereins des Landkreises, wobei fortlaufend neue Kinder dazu stoßen.

Mit der Betreuung von weiteren rund 170 Kindern bei Kooperationspartnern - der Großtageskinderstätte "Die kleinen Wichtel", dem Kindergarten St.Josef, der Bildungsstätte St. Gunther, der Chamer Grundschule sowie der Johann-Brunner-Mittelschule - zählt die KiSS Cham zu den größten Sportschulen Bayerns.

Sommerferienbetreuung 2017

Sommerferienbetreuung der KiSS Cham geht in die nächste Runde

Kindersportschule des ASV Cham lässt mit Sommerfreizeitprogramm keine Langeweile bei Kindern von 4 bis 12 Jahren aufkommen

 

Nach der wiederum guten Resonanz der Osterfreizeit bietet die Kindersportschule des ASV Cham auch in den kommenden großen Sommerferien wieder ein abwechslungsreiches Programm an und versüßt damit Ihren Kindern den Sommer. Jedoch erstmalig weitet die KiSS ihr Betreuungsprogramm während der bevorstehenden Sommerperiode auf ganze drei Wochen aus und ermöglicht demzufolge mehreren Kindern einen der beliebten Betreuungsplätze zu ergattern und Teil des KiSS- Sommeraben­teuers zu werden.

Für den Zeitraum vom 14.08.17 bis 01.09.17 hat das gesamte KiSS-Team um Leiter Ulrich Breu und Geschäftsstellen­leiterin Ingrid Lommer ein vielfältiges und interessantes Angebot auf die Beine gestellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein eigens für Kinder geschnürtes „Rund-Um-Sorglos-Paket“ mit kulinarischer Vollversorgung, Betreuung durch geschultes Fachpersonal und lizensierte Übungsleiter unter Berücksichtigung individuell altersgerechter Förderung sowie ein aufregendes Freizeitangebot mit erlebnisreichen Höhepunkten und Ausflügen warten auf die Kids!

Die Ferienaktion des ASV bietet eine Ganztagesbetreuung von 08.00 bis 16.00 Uhr und kommt somit insbesondere Kindern berufstätiger Eltern entgegen. Zudem können nach Absprache frühere Bring- bzw. spätere Abholzeiten vereinbart werden. Es können sowohl einzelne Veranstaltungstage als auch das gesamte Wochenprogramm gebucht werden, so dass auf die Bedürfnisse eines jeden Kindes eingegangen werden kann.

Die Kosten differieren je nach Anzahl der gebuchten Tage und in Abhängigkeit der Vereinszuge­hörigkeit. Allerdings sind nicht nur Mitglieder des ASV Cham oder der Kindersportschule gerne gesehen, sondern auch vereinsexterne Kinder dürfen die Freizeitmaßnahme gerne in Anspruch nehmen und sind herzlich willkommen. Folgende Highlights sind Bestandteil des Chamer Sommerabenteuers:

Nürnberger Tiergarten: Als ein besonderes Ereignis gestaltet sich sicherlich die Safari-Exkursion in den Nürnberger Zoo. Dort erhalten Ihre Kinder Einblick in die atemberaubende Unterwasserwelt des Tierparks und spazieren durch die weitläufigen Waldparkanlagen mit altem Baumbestand und beeindruckenden Felsformationen, wo sie sich auf die Fährte von Elefant, Giraffe, Tiger, Steinbock und Co. begeben.

Zirkusmobil: Die elementarste Kraft des Zirkus ist der Spaß. Darauf basierend bietet der „kleine Zirkus auf Rädern“ den Kids die Gelegenheit sich im Einradfahren, Jonglieren und Balancieren ausprobieren und sich durch diverse Spiele als Star in der Manege zu beweisen.

Drachensee: Zum festen Bestandteil der Ferienbetreuung zählt eine Wanderung, die die Teilnehmer bislang schon zu den verschiedensten Punkten unserer Region geführt hat. Diesmal brechen die Kinder zu einer Entdeckungsreise zur Naturoase des Further Drachensees auf und ­­­­erforschen im Anschluss den Wildgarten.

Kanufahrt: Feuchtfröhliche Unterhaltung und Erholung bringt das sportliche Paddeln auf dem Regen mit gemeinsamen Grillen im Anschluss.

Darüber hinaus ergänzen viele weitere tolle Aktionen, wie zum Beispiel ein Besuch des BRK, die Besichtigung der Gartenbaufirma Pohl, der Sana-Kliniken oder des Bio-Bauernhofes von Regina und Alexander Hausladen, ein Tanz- und Musik-Workshop, Bastelstunden, sportliche Wettbewerbe oder ein unterhaltsamer Nachmittag an der Minigolfanlage in Stamsried das dreiwöchige KiSS-Sommerabenteuer. Programmänderungen bleiben jedoch vorbehalten und können spätestens zwei Wochen vor Beginn des Betreuungsprogramms auf der Homepage des ASV Cham eingesehen werden.

Für weitere Informationen bezüglich des Programms, der damit verbundenen Kosten oder der Anmeldung steht die Geschäftsstelle unter der Telefonnummer (09971) 2966 oder via Mail an info@asv-cham.de jederzeit zur Verfügung. Das KiSS-Team freut sich wieder über eine rege Teilnahme.

 

Informationsblatt zum Schwimmblock der KiSS-Stufen 3 und 4

Liebe KiSS-Kinder, liebe Eltern,

 

in der Woche nach den Pfingstferien am 19.06.2017 startet unser diesjähriger Schwimmblock für die Nachwuchssportler unserer KiSS-Stufen 3 und 4 und das Team freut sich schon riesig auf das kühle Nass.

 

Um Unklarheiten von Beginn an zu vermeiden, wollen wir Ihnen mittels dieses Schreibens vorab einige grundlegende Informationen zum KiSS-Schwimmblock zukommen lassen.

 

Für Kinder ab Stufe 3 bildet das Seepferdchen-Schwimmabzeichen eine wichtige Voraussetzung für die Teilnahme an den Schwimmstunden unserer Kindersport­einrichtung, da während dieser Übungs­stunden neben unterhaltsamen Wasserspielen und Gruppenübungen für nachfolgende Schwimm­abzeichen trainiert wird.

 

Die KiSS-Stunden finden wöchentlich und in Abhängigkeit von der Gruppe wie gewohnt montags und mittwochs bzw. dienstags und donnerstags statt. Gemeinsamer Treffpunkt ist für alle Teilnehmer (unabhängig ob Stufe 3 oder 4) jeweils um 16.00 Uhr vorm Eingang des Chamer Freibades, da ab diesem Zeitpunkt bereits der Feierabendtarif greift und die Kinder kostengünstiger Einlass in die Schwimmanlage erhalten. Die Übungsstunden dauern demzufolge für Mitglieder der Stufe 3 von 16.00-17.15 Uhr, wohingegen für Schwimmer, die der Stufe 4 angehören, täglich die Trainingszeiten von 16.00-17.30 Uhr gelten.

 

Für den Eintritt zu den jeweiligen Übungsstunden im Freibad sind die Kinder bzw. die Erziehungsberechtigten selbst verantwortlich. Ansonsten sind zu den Schwimmstunden mitzubringen: Badebekleidung, Handtuch, Duschgel (evtl. Schwimmbrille und Badeschuhe).

 

Bitte unbedingt zu jeder KiSS-Stunde zusätzlich Sportbekleidung und Hallenschuhe mitbringen, um bei schlechten Wetterverhältnissen auf die Halle ausweichen können!!!

 

Bei Unklarheiten oder sonstigen Fragen kontaktieren Sie uns bitte direkt in der ASV-Geschäftsstelle unter 09971-2966 oder via Mail unter info@asv-cham.de.

 

Das KiSS-Team freut sich schon auf die Abkühlung 😉!

 

ASV Cham KiSS-Kinder gingen beim Mühlbauer-Spendenlauf erfolgreich an den Start

Insgesamt bereits zum 13. Mal lud die Firma Mühlbauer am 19./20. Mai 2017 alle Sportbegeisterten zum diesjährigen Spendenlauf ein. Die Freizeitsportveranstaltung zählt zu den größten Laufevents Ostbayerns und begeistert die Öffentlichkeit weit über Roding hinaus.

Neben der sportlichen Facette mit den unterschiedlichsten Wettkämpfen kennt der Mühlbauer-Spendenlauf auch eine karitative Komponente und kommt dem guten Zweck sowie gemeinnützigen Projekten nach. Dabei zählt jeder einzelne Läufer! In diesem Jahr unterstützt die Mühlbauer-Group mit ihrem Spendenlauf ,,die Jugend unserer Region“. Sie stellt die Kinder in den Mittelpunkt und möchte mit ihrer wohltätigen Aktion verschiedenen Jugendeinrichtungen, -abteilungen und -gruppen auf die Sprünge helfen.

Auch die Kindersportschule des ASV Cham rührte kräftig die Werbetrommeln für diese Spendenaktion und beteiligte sich mit insgesamt 12 Läufern an diesem Event. Ganz unter dem Motto „Kinder laufen für Kinder“ ging der KiSS-Läufernachwuchs im Namen des ASV Cham an den Start und nutzte die Veranstaltung, um die im Sportartenblock „Fun in Athletics“ erarbeiteten konditionellen Fähigkeiten zu vertiefen.

Dabei absolvierten Kinder bis einschließlich zum sechsten Lebensjahr einen Laufweg von 300 m, wohingegen die Älteren beim Schülerlauf auf eine Streckendistanz von 1,3 km gingen. In der Bambini-Gruppe konnte sich die Kindersporteinrichtung dank ihrer Läufer Finn Schreckinger und Antonia Häußermann die Erstplatzierungen sowohl in der Knaben- als auch in der Mädchenriege bis 6 Jahre sichern.

Im Ziel angekommen, erhielten alle Kinder eine Medaille für ihren Einsatz und durften ihre Anstrengungen mit einer großen Portion Spätzle und Müsliriegeln belohnen. Zudem war für die kleinen Gäste mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm samt Hüpfburg, Torwand und Kicker sowie für das leibliche Wohl bestens gesorgt, sodass dieser Tag zu einem besonderen Erlebnis werden konnte.

Die KiSS beglückwünscht alle Sportler und Familien zu ihren tollen Leistungen und bedankt sich nochmals für die Teilnahme.

 

ASV-Kindersportschule macht sich startklar für den Chamer Stadtlauf

Insgesamt bereits zum 17. Mal findet dieses Jahr für alle Sportbegeisterten der Chamer Stadtlauf statt und wir, als Kindersporteinrichtung des ASV Cham, möchten als Vertreter unseres Traditionsvereins Teil dieses sportlichen Events am 25. Juni 2017 werden. Die Freizeitsportveranstaltung zählt zu den größten Laufevents unserer Region und begeistert jährlich mehrere hundert große als auch kleine Sportler. 

Abgesehen von den Kindern und Jugendlichen, die im Städtischen Stadion an die Startlinie gehen, starten aufgrund des Stadthallenneubaues alle Läufer des Halbmarathons und Stadtlaufes (7,3 Kilometer) in der Further Straße.

Die Veranstaltung beginnt um 08.45 Uhr mit dem Jugendlauf /10-11 J. (1,7 km), gefolgt von der Jugendlichen im Altersbereich von 12-15 J. (2,2 km), die sich um 09.05 Uhr auf die Strecke begeben. Ebenfalls angeboten werden eine 1,1km lange Laufdistanz für Kinder, bei der für alle Mädchen um 09.30 Uhr und für die Knaben um 09.40 Uhr der Startschuss fällt, sowie ein Zwergerllauf über 150 m für die Kleinsten Teilnehmer. Dabei beginnt das Rennen für die Jahrgänge 2012/2013 um 10.30 Uhr (ohne Eltern), für die die Jahrgänge 2014 und jünger (Eltern erlaubt) um 10.40 Uhr. Ziel ist jeweils das Stadion an der Further Straße. Die Anmeldegebühr beträgt 3 Euro.

Im Ziel angekommen, erhalten alle Kinder bei der anschließenden Siegerehrung im Stadion eine Urkunde für ihre Anstrengungen. Den drei Erstplatzierten jeder Altersklasse werden dort ebenfalls ihre Medaillen und Sachpreise ausgehändigt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Alle Teilnehmer, die Mitglied der ASV Cham Kindersportschule sind werden gebeten, beim Lauf bitte ein KiSS-Shirt zu tragen!

Bei Interesse leiten Sie bitte den beiliegenden Rücklaufzettel umgehend an unsere Geschäftsstelle oder melden Sie sich bei uns telefonisch unter 09971-2966 oder via Mail unter info@asv-cham.de. Bei Kindern bis einschließlich 5 Jahren ist die Anmeldung persönlich in der Geschäftsstelle vorzunehmen. Ab 6 Jahren ist eine Online-Anmeldung Ihres Kindes möglich. Das KiSS-Team freut sich über Ihre Teilnahme.

Der Grundgedanke der Kindersportschule des ASV Cham besteht darin, den Kindern eine möglichst große Bandbreite an Sportarten zu offerieren, damit die Kinder von klein an eine individuelle und altersgerechte Förderung im Bewegungsbereich erhalten und eine für sich passende Sportart finden.

Dabei möchte sich der Verein möglichst früh einschalten und den Eltern weitestgehend unter die Arme greifen. Aus diesem Grund erweitert die Kindersporteinrichtung des ASV Cham ihr viergliedriges Stufensystem um eine Mutter-/Vater-Kind-Gruppe mit Namen „Hampelmännchen“ (Stufe 0) und ergänzt dadurch ihr bewährtes Schema der Stufen 1 bis 4 um eine Unterrichtsstunde für Kleinkinder im Alter von 1 bis 3 Jahren. Bereits zum zweiten Mal tobte die Gruppe "Hampelmännchen" mit Übungsleiter Lukas Hackenspiel in der ASV-Turnhalle.

Der Kurs findet immer donnerstags von 10.15-11.00 Uhr in der ASV-Halle an der Further Straße unter Beiwohnen und aktiver Mithilfe eines Elternteils statt.
Wenn auch Sie als frischgebackene(r) Mutter/Vater/Oma/Opa Interesse am Kursangebot der KiSS des ASV Cham haben, so nutzen Sie das kostenloses Probetraining und melden sich bitte direkt in der ASV-Geschäftsstelle unter 09971-2966 oder via Mail unter info@asv-cham.de

 

 

 

Vier Tage Freizeitspaß in der KiSS-Osterferienbetreuung

 

Kaum starteten die Schulkinder in die zweiwöchigen Osterferien, öffnete die Kindersportschule am Montag ihre Türen für die jährliche Osterferienbetreuung. Dabei drehte sich am ersten Tag alles um das Thema „Ostern“: Nach dem morgendlichen Frühstück sowie den darauffolgenden Kennenlernspielen, stand mit ASV-Präsidentin Christine Gabriel das traditionelle „Basteln mit Tine“ am Programm. Hier bastelten und kreierten die Kinder aus einem Glas ein buntes Osternest, um für den Osterhasen gerüstet zu sein. Nach dem Mittagessen machte man sich mit Vize-Präsident Heinz Lommer auf den Weg nach Ried, um von dort auf den Haidstein zu wandern. Sowohl die großen als auch die kleineren Kinder hatten sichtlichen Spaß, den Spuren des Osterhasen zu folgen.

Mit „Disneys Zauber- und Märchenstunde“ im Kappenberger Sportzentrum im Quader startete man am Dienstag in den Tag. Im Film „Asterix und Obelix bei den olympischen Spielen“ filterten die KiSS-Kinder antike Sportarten wie Faustkampf oder das Wagenrennen heraus, die in der heutigen Zeit eher dem Fußball oder der Leichtathletik weichen mussten. Am Nachmittag stand für die Kinder ein weiteres Highlight an: Die Besichtigung des THW. Nachdem man in den vergangenen Ferienbetreuungen bereits dem Roten Kreuz, der Feuerwehr oder auch der Polizei einen Besuch abstattete, erkannten einige Kinder Gemeinsamkeiten, aber auch spezielle Eigenschaften des THW. Herr Paulus vom THW vermittelte den Kids zuerst in einer kleinen Filmpräsentation die Aufgabengebiete des Technischen Hilfswerks, im Anschluss gab er einen Einblick in die Kleidung und die weitere Ausrüstung der freiwilligen Helfer. Als Höhepunkt nahm man dann gemeinsam den Fuhrpark des THW Cham unter die Lupe, wobei der THW-Offizielle die Aufgaben und jedes Detail der einzelnen Fahrzeuge kindgerecht erklärte.

Nach mehreren kleinen Gemeinschaftsspielen und einer vorgezogenen Mittagspause machten sich die teilnehmenden Kids mit ihren Übungsleitern am Mittwoch auf den Weg in den Bayerwald-Tierpark in Lohberg. Neben vielen einheimischen Tieren wie verschiedene Vogelarten sowie etliche Huf- und Waldtiere, waren vor allem die Wölfe, Luchse und Bisons die Highlights der KiSS-Kinder. Nachdem man sich am Kinderspielplatz noch austobte und eine süße Stärkung zu sich nahm, ging es mit den Kleinbussen zurück zum ASV-Gelände.

Am Gründonnerstag hatte man die Ehre, das neue Rundfunkmuseum noch vor seiner Eröffnung zu besichtigen. Museumsdirektor Herr Heller gab den Jungs und Mädchen der Ferienbetreuung einen Einblick, wie sich die Funkgeräte, zum Beispiel Radios und Fernseher, im Laufe der Zeit entwickelten. Mit besonderem Interesse verfolgte man die Ausführungen Herrn Hellers über die früheren Verständigungsinstrumente, die die Kinder gleich ausprobieren durften. Während des Ausflugs arbeitete der Osterhase am ASV-Platz auf Hochtouren und versteckte für die Teilnehmer seine Ostergeschenke. Voller Begeisterung machten sich die Kinder auf die Suche und es dauerte nicht lange, eher jeder sein Osternest in den Händen hielt. Am Nachmittag ließ man die Osterferienbetreuung in der Zweifachturnhalle ausklingen, in der man sowohl die neue AirTrack-Bahn des ASV Cham ausprobierte als auch verschiedene Spiele und Sportarten machte.

Die ASV-Verantwortlichen zogen am Ende der Ferienbetreuung ein erfreuliches Resumee und freuen sich bereits auf die Sommerferienbetreuung zwischen dem 14. August und dem 1. September, für die man sich bereits in der ASV-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 09971/2966 oder der E-Mail-Adresse info@asv-cham.de anmelden kann.

 

 

 

ASV-Kindersportschule erweitert Angebot um Kleinkindergruppe

Mutter-Kind-Turnen in Stufe 0 für alle Kinder von 1-3 Jahren

 

Die Kindersportschule des ASV Cham hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 2009 in Cham und Umgebung einen stolzen Namen gemacht und das zurecht. Die KiSS unterweist in ihren Übungsstunden Woche für Woche mehr als 160 vereinsinterne Nachwuchssportler und weitere ca. 160 Kinder in verschiedenen Kooperationen mit Kindergärten/-tagesstätten, Schulen und sonstigen Bildungs­einrichtungen und steht den Kindern bei ihrer sportlichen Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite.

In den Übungsstunden werden die Kinder angeregt individuelle Fähigkeiten zu entdecken, entsprechend einzusetzen und weiter zu entwickeln. Zu diesem Zweck treffen sich die Teilnehmer der unterschiedlichen KiSS-Klassen je nach Stufenzugehörigkeit ein- bis zweimal wöchentlich in den Sportanlagen des Vereins, um unter Anleitung qualifizierter Übungsleiter in der Gruppe zu hüpfen, zu klettern, zu springen, zu werfen, zu laufen, zu balancieren und gemeinschaftlich einen Einblick in verschiedenste Sportbereiche zu erlangen. Jedes Kind ist eine einzigartige Persönlichkeit mit eigenen Bedürfnissen, Vorlieben und Fertigkeiten und bedarf in jungen Jahren einem erhöhten Maß an Betreuung, um Sprache, Körperbewusstsein und soziale Aspekte zu erfahren und zu lernen.

Der Grundgedanke der Kindersportschule des ASV Cham besteht darin, den Kindern eine möglichst große Bandbreite an Sportarten zu offerieren, damit die Kinder von klein an eine individuelle und altersgerechte Förderung im Bewegungsbereich erhalten und eine für sich passende Sportart finden.

Dabei möchte sich der Verein möglichst früh einschalten und den Eltern weitestgehend unter die Arme greifen. Aus diesem Grund erweitert die Kindersporteinrichtung des ASV Cham ihr viergliedriges Stufensystem um eine Mutter-/Vater-Kind-Gruppe mit Namen „Hampelmännchen“ (Stufe 0) und ergänzt dadurch ihr bewährtes Schema der Stufen 1 bis 4 um eine Unterrichtsstunde für Kleinkinder im Alter von 1 bis 3 Jahren. Der Kurs wird bei ausreichendem Interesse immer donnerstags von 10.15 bis 11.00 Uhr in der ASV Halle an der Further Straße unter Beiwohnen und aktivem Mitwirken eines Elternteils stattfinden. Um den Bedarf zu ermitteln bietet die KiSS am 6. April 2017 um 10.15 Uhr eine Schnupperstunde für die neue Stufe 0 in der ASV-Halle an der Further Straße 13 an.

Wenn auch Sie als frischgebackene(r) Mutter/Vater Interesse am Kursangebot der KiSS des ASV Cham haben, so nutzen Sie das kostenloses Probetraining und melden sich bitte direkt in der ASV-Geschäftsstelle unter 09971-2966 oder via Mail unter info@asv-cham.de

 

KiSS startet ins achte Schuljahr - Mehrere Bausteine garantieren den langfristigen Erfolg

Kindersportschule des ASV Cham startet ins achte Schuljahr mit neuem Elan und Personal

 
Es war im Jahr 2009 eine mutige Entscheidung, beim ASV Cham eine Kindersportschule aufzubauen. Schließlich mussten neben Hallenkapazitäten und dem nötigen Trainingsmaterial auch personelle Voraussetzungen mit einer nebenamtlichen Hauptkraft geschaffen werden. Durch das Engagement des Präsidiums um die damals neugewählte Präsidentin Christine Gabriel und der Geschäftsstellenleiterin Ingrid Lommer gelang es mit Hilfe der Stadt Cham und mehreren lokalen Sponsoren den nötigen finanziellen Grundstein zu legen und im September 2009 mit der „KiSS Cham“ zu starten.
 

Rund 500 Kinder pro Woche – die KiSS ist der Motor des ASV Cham.

 
Mit Florian Ächter fand sich ein junger Sportwissenschaftler, der zu Beginn 65 Kinder begrüßen durfte. Viele dieser „Erstlinge“ blieben der Kindersportschule über viele Jahre hinweg erhalten. Innerhalb der ersten beiden Jahre gelang es der KiSS-Leitung, die Kinderzahl auf etwa 110 Kinder zu steigern und stand damit sehr schnell auf eigenen Beinen. Mit Johannes Ederer übernahm im August 2011 ein neuer Mann die Leitung der Kindersportschule, der er bis heute vorsteht. Unter dem Sportwissenschaftler gelang nicht nur eine deutliche Steigerung der Mitgliederzahlen bis zu einem Höchststand von 220 Kindern (2014), sondern auch in anderen Feldern wurde die „Kindersportschule“ ausgebaut.
 
Um dem demographischen Wandel und dem zunehmenden Ausbau des Ganztagesbetriebes und damit einhergehenden Problemen für die (Sport-)Vereine entgegen zu wirken, schloss man zahlreiche Kooperationen mit öffentlichen Einrichtungen. Langjährige und intensive Partnerschaften mit der Chamer Grundschule, der Johann-Brunner-Mittelschule sowie der Kindertagesstätte „Die kleinen Wichtel“ und dem Kindergarten St.Josef entstanden. Über das Angebot „BAERchen“ der BSJ (Bayerische Sport-Jugend) folgten Kooperationen mit den Kindergärten St.Elisabeth, Arche Noah oder dem Kindergarten Waffenbrunn. In jüngster Zeit entstanden weitere Partnerschaften mit der Bildungsstätte St.Gunther, dem Sonderpädagogischen Förderzentrum sowie der „Offenen Behinderten-Arbeit“ (OBA) im Landkreis Cham mit dem Ziel, körperlich oder geistig behinderte oder beeinträchtige Kinder ebenfalls in die Kindersportschule zu integrieren (siehe ASV-Welt 03/2016). Insgesamt tritt die KiSS mit etwa 500 Kindern pro Woche in Kontakt – bayernweit unter den rund 50 Kindersportschulen ein Spitzenwert.
 

Spitzensport und Breitensport – der Spaß steht im Vordergrund.

 
„Es war schon immer eine Grundintention der KiSS Cham, nicht nur sportlich talentierte Kinder zu fördern, sondern vor allem auch den Breitensport zu unterstützen.“, erklärt KiSS-Leiter Johannes Ederer. Das Prinzip der Kindersportschule, einem Gütesiegel des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), sieht vor, dass Kinder möglichst früh mit dem Sporttreiben beginnen und sich zur richtigen Zeit spezialisieren. Nach mehreren Jahren des Bestehens profitieren davon nun die Abteilungen, in denen sich zahlreiche ehemalige KiSS-Kinder tummeln. „Gerade zu Beginn standen wir natürlich auch intern unter Druck, weil die Kindersportschule einfach viele Kinder anzieht. Mittlerweile schicken viele Abteilungen die Kinder bewusst erst zur KISS, weil sie wissen, dass gut und breit ausgebildete Sportler in die Abteilungen zurückkehren.“, so Ederer.
 
Die Erfolge der KISS können sich sehen lassen. Zahlreiche Sportler machen mittlerweile in ihren neuen Abteilungen von sich reden. Redon Gashi (Fußball) schaffte etwa aus der KISS heraus den Sprung in den DFB-Stützpunkt und später bis zur Regionalauswahl, Christina Lesch zählt zu einer der besten Leichtathletinnen in der Oberpfalz. Jonas Bals, Lisa Pongratz, Raphael und Johanna Ebert sind beim Schwimmen äußerst erfolgreich, Kevin Gmach ist aktuell Oberpfalzmeister im Tennis. Mia Lommer ist nur eine der vielen erfolgreichen Turnerinnen, die auch schon die Kindersportschule besucht hat. Gerade in den Mannschaftssportarten wie Volleyball, Handball oder Basketball finden sich viele Spielerinnen und Spieler, die sich nicht persönlich auszeichnen können und dennoch eine tolle Entwicklung hingelegt haben. Die Liste ließe sich beliebig erweitern und wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen, sind sich die Verantwortlichen des ASV Cham sicher.
 

Soziale Aspekte werden groß geschrieben: „Wir sind ein TEAM!“

 
Dabei zählt als Erfolg nicht nur der Nachweis sportlicher Leistungsfähigkeit, vielmehr ist es wichtig, dass die Kinder mit Spaß und Freude an das Sporttreiben herangehen und die Bedeutung des Sports für die Lebensqualität herausgestellt wird. Durch die Schulung von motorischen Grundfertigkeiten sowie das breite Spektrum an Sportarten, die im Rahmen des sog. „Sportartenkarussells“ vermittelt werden, sollen die Talente der Kinder gefunden und dann in der entsprechenden Abteilung weiter trainiert werden. Neben den sportlichen Gesichtspunkten zählt in der KiSS wie auch im Verein aber auch der soziale Gedanke. Eigenschaften wie beispielsweise Teamfähigkeit, der Umgang mit Sieg oder Niederlage, Disziplin oder Zuverlässigkeit werden von den Übungsleitern eingefordert und vorgelebt und von den Kindern adaptiert.
 
Die Einteilung der Kinder zu den jeweiligen Sportstunden erfolgt nach Alter und Größe der Gruppe. So werden jeweils zwei Jahrgänge zu einer „Stufe“ zusammengefasst, wobei zwischen fünf Altersstufen unterschieden wird. In der Stufe 0 etwa turnen Kinder zwischen einem und drei Jahren, in der Stufe 1 (3-4 Jahre) und Stufe 2 (5-6 Jahre) stehen die Basics wie Laufen, Springen, Klettern, Balancieren, Rollen, Werfen, Fangen auf dem Programm. Ab der Stufe 3 (7-8-Jahre) sowie in der Stufe 4 (9-10 Jahre) greift das Sportartenkarussell, in dem in mehrwöchigen Blöcken verschiedene Sportarten trainiert werden.
 

Zahlreiche Veranstaltungen runden das KiSS-Schuljahr ab.

 
In den Ferien ruht zwar der Sportbetrieb der Kindersportschule, doch auch hier wurden verschiedene Angebote eingeführt. Die Ferienbetreuungen erweisen sich dabei seit vielen Jahren größter Beliebtheit, unterstützen berufstätige Eltern und verkürzen den Kindern mit attraktiven Programmpunkten die Ferienzeit. Mit dem Gesundheitstag, dem Familientag, den Weihnachtsfeiern oder den Beteiligungen am Christkindlmarkt und dem Kinderbürgerfest wurden in der Vergangenheit zahlreiche Veranstaltungen initiiert oder begleitet, die das Engagement der Kindersportschule unterstreichen.
 
Engagiert sind vor allem auch die Übungsleiter, die teilweise seit vielen Jahren für die Kindersportschule aktiv sind. Neben KiSS-Leiter Johannes Ederer sind die beiden dualen Studenten Simon Zierl und Lorenz Kowalski hervorzuheben, die sich in der Organisation und im Sportbetrieb besonders engagieren. Mit Dagmar Peinelt, Christian Eidenhardt, Benjamin Hejduk sowie den neuen FSJlern Lukas Hackenspiel, Max Drexler und Sebastian Jucht wird das Übungsleiterteam mit viel Kompetenz ergänzt. Bei Jucht liegt eine besondere Kombination vor, schließlich ist der 18-Jährige der erste FSJler, der schon selbst zuvor als aktiver Sportler in der Kindersportschule aktiv war.
 

Nachhaltige und erfolgreiche Arbeit als weitere Zielsetzung.

 
Im achten Jahr des Bestehens wünschen sich die Verantwortlichen, dass das hohe Niveau in der Kindersportschule gehalten und sukzessive ausgebaut werden kann. Stolz ist man auf die zahlreichen Kooperationen und Partner aus der Wirtschaft sowie die Stadt Cham, die die Idee der Kindersportschule seit vielen Jahren unterstützen. Dies ist auch weiterhin notwendig, um die KiSS nachhaltig zu betreiben – und wie in der Vergangenheit viele Kinder von den Vorteilen der Sportschule profitieren sollen.
 
 
Infokasten 1:
Trainingszeiten in der Übersicht
 
Stufe 0: Alter 0 - 3 Jahre
 
  • Gruppe "Stadtwichtel",Dienstag, 09.45 - 10.30 Uhr, ASV-Halle
  • Gruppe "Wichtel", Freitag 09.30 - 10.15 Uhr, ASV-Halle
  • Gruppe "Hampelmännchen", Donnerstag 10.15 - 11.00 Uhr, ASV Halle
 
________________________________________________
 
Stufe 1: Alter 3 - 4 Jahre
 
  • Gruppe "Biene Maja", Dienstag, 14.15 - 15.00 Uhr,  ASV-Halle
  • Gruppe "Tigerente", Donnerstag, 14.15 - 15.00 Uhr, ASV-Halle 
  • Gruppe "Rumpelstilzchen", Freitag, 16.15 - 17.00 Uhr, ASV-Halle 
  • Gruppe "Zwergerl", Freitag, 17.00 - 17.45 Uhr,  ASV-Halle   

________________________________________________
 
Stufe 2: Alter 5 - 6 Jahre
 
  • Gruppe „Peter Pan“:  (Start geplant ab Januar 2017), Montag und Freitag, 14.15 - 15.15 Uhr, ASV-Halle
  • Gruppe „Jim Knopf“: Dienstag und Donnerstag, 15.00 - 16.00 Uhr, ASV-Halle
  • Gruppe „Pippi Langstrumpf“: Mittwoch, 16.15 - 17.15 Uhr, Freitag 15.15 - 16.15 Uhr, ASV-Halle
  • Gruppe „Sams“: Dienstag und Donnerstag, 16.00 - 17.00 Uhr, ASV-Halle  
  • Gruppe "Urmel": Montag und Mittwoch, 15.15 - 16.15 Uhr, ASV-Halle

_______________________________________________

  Stufe 3: Alter 7 - 8 Jahre
 
  • Gruppe "Tarzan/Jane": Montag und Mittwoch, 15.45 - 17.00 Uhr, Zweifachturnhalle über dem Hallenbad
  • Gruppe "King Louie": Dienstag und Donnerstag, 16.00 - 17.15 Uhr, Zweifachturnhalle über dem Hallenbad

________________________________________________
 
Stufe 4: Alter 9 - 10 Jahre
 
  • Gruppe „Albus Dumbledore": Montag, 15.45 - 17.00 Uhr, Mittwoch, 16.00 - 17.30 Uhr Zweifachturnhalle über dem Hallenbad
  • Gruppe „Harry Potter", Dienstag und Donnerstag, 16.00 - 17.30 Uhr, Zweifachturnhalle über dem Hallenbad
 
 
 
Infokasten 2:
Werbeaktion
Zum Schuljahresbeginn bietet sich der Einstieg in das KiSS-Programm sehr gut an. Interessierte Kinder können jederzeit kostenlose Schnuppertrainings vereinbaren. KiSS-Kinder, die neue Kinder anwerben, profitieren von attraktiven Werbegeschenken. Infos und Anmeldung in der ASV-Geschäftsstelle unter 09971/2966 oder per Mail an info@asv-cham.de

ASV Cham baut Kindergarten-Netzwerk weiter aus (Mai 2016)

Sportverein kooperiert seit Mitte Oktober nun auch mit den Kindergärten St.Elisabeth und dem KiGa Waffenbrunn
 
Die Kinder so früh wie möglich an den Sport heranzuführen ist das Leitthema in der Kindersportschule (KiSS) des ASV Cham. Um diesem Ziel möglichst nahe zu kommen, ist es dem Verein wichtig, so qualifizierte und vielfältige Angebote wie möglich zu schaffen. Dabei nehmen neben dem Eltern-Kind-Turnen, den Sportangeboten der KiSS selbst oder den Spartenangeboten vor allem die Kooperationen mit hiesigen Partnern einen wichtigen Beitrag ein.
Bereits seit mehr als zehn Jahren pflegt die Sportschule dabei eine Zusammenarbeit  mit dem Kindergarten St.Josef in Cham-West, mit dem man einen engen und vertrauensvollen Austausch führt. Ebenfalls langjähriger und starker Partner sind die „Kleinen Wichtel“, die mit ihren Kindern und den verschiedenen Gruppen insgesamt vier Mal in der Woche ins rote ASV-Heim an der Further Straße zum aktiven Sporttreiben pilgern. Neben zahlreichen anderen Schulkooperationen war es nun das Ziel der Verantwortlichen, neue Partner im Kleinkind-Alter aufzutun.
Und dies ist auch gelungen, wenn man sich die jüngste Entwicklung ansieht. Sowohl mit dem Kindergarten Waffenbrunn als auch dem Kindergarten St. Elisabeth konnten zwei neue Kooperationen beschlossen werden. Vereinspräsidentin Christine Gabriel sowie KiSS-Leiter Johannes Ederer nahmen sich dabei Zeit, die beiden Einrichtungen zu besichtigen und die entsprechenden Verträge zu unterzeichnen. Überzeugen konnten dabei neben dem geschulten Personal und der Kindergartenleitung vor allem auch die tolle Einrichtung der Kindergärten mit eigenem Turnraum sowie viel Platz zum Spielen für die Kinder. „Beide Kindergärten sind sehr gut ausgestattet und bieten eine tolle Grundlage für unseren Sport. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind stolz, uns als Partner dieser Einrichtungen zu bezeichnen.“, erklärte KiSS-Leiter Johannes Ederer.
Als Erfolgsgrundlage nannte Ederer zwei Faktoren. Zum einen habe man mit Alexandra Ebert eine geschulte und hochqualifizierte Fachkraft, die sich dem Kleinkindersport voll und ganz verschrieben habe und auch die Vorgespräche mit den Kindergärten geführt habe. Zum anderen das Erfolgsmodell BAERchen, das vom Bayerischen Landessportverband seit mehreren Jahren für die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Kindergärten aufgelegt hat und mit verschiedenen Aktionen großzügig bezuschusst. Neben dem Sporttreiben wird hierbei auch die Vermittlung von Ernährungsgrundlagen in den Vordergrund gerückt.
Zu Beginn der ersten Sportstunden wünschte Übungsleiterin Alex Ebert allen Beteiligten einen guten Start in eine möglichst lange und erfolgreiche Zusammenarbeit. Angesichts der strahlenden Kinderaugen bei den Sportstunden ein wahrlich erstrebenswertes Ziel!

ASV Cham und Offene Behindertenarbeit arbeiten zusammen

Sportverein will Inklusion von benachteiligten Menschen vorleben +++ Erste Erfolge zu verzeichnen
 
 
„Das Leben von Menschen mit Behinderung spielt sich immer noch häufig in einer eigenen Welt ab, für einen Außenstehenden ist das oftmals nicht oder nur schwer zu verstehen.“, erklärte Andreas Bückert, Leiter der Offenen Behindertenarbeit im Landkreis Cham (Barmherzige Brüder Reichenbach) im Gespräch mit dem ASV Cham. Der Verein, vertreten durch Präsidentin Christine Gabriel, Geschäftsstellenleiterin Ingrid Lommer sowie KiSS-Leiter Johannes Ederer, war der Einladung der OBA gefolgt und hatte sich die Informationen von Bückert und Tamara Kager (Pädagogische Fachkraft) interessiert angehört. Wie unterschiedlich die Welten von Menschen ohne Behinderung und derer mit Behinderung sind und welche Vorurteile noch immer existieren, stimmte die ASV-Delegation nachdenklich.
Dabei berichtete Bückert von der Entwicklung der OBA, deren Aufgaben sowie der wachsenden Bedeutung für die zahlreichen Betroffenen und deren Familien. Dass die OBA dabei Hilfe in unterschiedlichster Art und Weise leistet, wurde den Vereinsfunktionären schnell klar. Als der OBA-Leiter dann das Gespräch in Richtung „Inklusion“ richtete, kamen zahlreiche Problemstellungen ans Tageslicht. So sei es beispielsweise äußerst schwierig, ein geeignetes Programm in der Ferienfreizeit aufzustellen, das der Diversität der verschiedenen Krankheiten der Teilnehmer gerecht wird. Noch dazu sind die Kinder in solchen Maßnahme immer unter sich und können keine Kontakte nach „draußen“ knüpfen. Die verschiedenen Welten wurden dem Sportverein hier deutlich aufgezeigt.
Um diese Grenzen aufzubrechen, war es ein Anliegen von Bückert und Kager, geeignete Maßnahmen zu finden, in denen sich problemlos Kinder der OBA integrieren ließen. „Durch persönliche Kontakte sind wir dann auf die KiSS bzw. den ASV Cham gestoßen.“, erklärte Kager, die die Verbindung zu Johannes Ederer hergestellt hatte. Schnell fanden sich geeignete Ansatzpunkte, die nun in einer Zusammenarbeit der beiden Einrichtung gipfelte. In der in der vergangenen Woche abgeschlossenen Ferienbetreuung etwa nahmen schon fünf Kinder mit unterschiedlichsten Einschränkungen an der Vereinsmaßnahme teil und fanden dort schnell neue Freu(n)de. Unterstützt wurden die ASV-Übungsleiter dabei mit Tamara Kager und Julia Prasch von zwei geschulten Mitarbeiterinnen, die das Team der Verantwortlichen gut ergänzten.
 
„Der Anfang ist nun gemacht, nun gilt es, unsere Zusammenarbeit weiter fortzuführen.“, erklärte Ederer die Zielsetzungen für die Zukunft, die von den Verantwortlichen der OBA klar unterstützt werden. Neben den kommenden Ferienbetreuungen ist auch die Teilnahme am regulären Unterricht der Kindersportschule oder an außerordentlichen Veranstaltungen angedacht, um die Inklusion der Kinder über das gesamte Jahr hinweg vorzuleben. Dabei stehe vor allem Dingen im Vordergrund, das Thema „Behinderung“ immer wieder in das Bewusstsein der Leute zu bringen, damit irgendwann einmal die Grenzen zwischen den verschiedenen Welten aufgebrochen werden.

Kooperation mit Kindergarten Sankt Josef verlängert

 

Vergangenen Donnerstag besuchten ASV Präsidentin Christine Gabriel, Johannes Ederer, Leiter der Kindersportschule, sowie Geschäftsstellenleiterin Ingrid Lommer in Begleitung von Herbert Weiß, Ehrenvorsitzender der BSJ im Bezirk Oberpfalz, und seiner Frau Martina Weiß den Kindergarten Sankt Josef, um einen Scheck über 150€ der BAERchen Förderung zu übergeben.

Die sportliche Förderung im Kleinkindalter ist sowohl für das Projekt BAERchen als auch für den ASV Cham ein wichtiges Anliegen. "Wir wollen die Kinder frühzeitig an den Sport heranführen." so KiSS Leiter Ederer, und ergänzte: "Auch im kommenden Schuljahr wollen und werden wir die Kooperation mit dem Kindergarten St. Josef fortführen." Einen besonderen Dank richtete er an Alexandra Ebert, die als Übungsleiterin tolle Arbeit leiste.

Neben der Scheckübergabe gab es auch Tänze und Turnvorführungen der Kindergartenkinder zu sehen, so dass man sich über das hohe Niveau der Sportstunden überzeugen konnte.

BAERchen Auszeichnung für den ASV

 Am gestrigen Donnerstag erhielt der ASV Cham die BAERchen Auszeichnung der Bayrischen Sportjugend, die die besondere Förderung von Kleinkindern ehrt.

Übergeben wurde der Preis von Ehrenvorsitzenden des Bezirksverbandes Oberpfalz Herbert Weiß, sowie BSJ Vertreterin Martina Weiß zusammen mit einem 500 € Gutschein.

Mit dem Geld will der ASV ein neues Schienensystem anschaffen, an dem Kletterelemente und Turngeräte für Kinder befestigt werden können.

powered by RM-Medienagentur