Facebookauftritt des ASV Cham
Infos zu KISS
BLSV
BSJ Cham
Integration durch Sport
Werbung

KiSS-Aktionen

Neben dem wöchentlichem Sportangebot werden in den schul- und trainingsfreien Zeiten Sonderaktionen wie etwa eine große Faschingsfeier, Veranstaltungen zum Thema Sport & Gesundheit oder die KiSS-Freizeitbetreuung in den Oster-, Sommer- und Herbstferien angeboten, um den Kindern die unterrichtsfreie Zeit mit vielen sportlichen Angeboten und interessanten Ausflügen zu versüßen.

Kooperationen mit Kindergärten

ASV-Sportverein kooperiert seit Mitte Oktober nun auch mit den Kindergärten St.Elisabeth und dem KiGa Waffenbrunn
 
Die Kinder so früh wie möglich an den Sport heranzuführen ist das Leitthema in der Kindersportschule (KiSS) des ASV Cham. Um diesem Ziel möglichst nahe zu kommen, ist es dem Verein wichtig, so qualifizierte und vielfältige Angebote wie möglich zu schaffen. Dabei nehmen neben dem Eltern-Kind-Turnen, den Sportangeboten der KiSS selbst oder den Spartenangeboten vor allem die Kooperationen mit hiesigen Partnern einen wichtigen Beitrag ein.
Bereits seit mehr als zehn Jahren pflegt die Sportschule dabei eine Zusammenarbeit  mit dem Kindergarten St.Josef in Cham-West, mit dem man einen engen und vertrauensvollen Austausch führt. Ebenfalls langjähriger und starker Partner sind die „Kleinen Wichtel“, die mit ihren Kindern und den verschiedenen Gruppen insgesamt vier Mal in der Woche ins rote ASV-Heim an der Further Straße zum aktiven Sporttreiben pilgern. Neben zahlreichen anderen Schulkooperationen war es nun das Ziel der Verantwortlichen, neue Partner im Kleinkind-Alter aufzutun.
Und dies ist auch gelungen, wenn man sich die jüngste Entwicklung ansieht. Sowohl mit dem Kindergarten Waffenbrunn als auch dem Kindergarten St. Elisabeth konnten zwei neue Kooperationen beschlossen werden. Vereinspräsidentin Christine Gabriel sowie KiSS-Leiter Johannes Ederer nahmen sich dabei Zeit, die beiden Einrichtungen zu besichtigen und die entsprechenden Verträge zu unterzeichnen. Überzeugen konnten dabei neben dem geschulten Personal und der Kindergartenleitung vor allem auch die tolle Einrichtung der Kindergärten mit eigenem Turnraum sowie viel Platz zum Spielen für die Kinder. „Beide Kindergärten sind sehr gut ausgestattet und bieten eine tolle Grundlage für unseren Sport. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und sind stolz, uns als Partner dieser Einrichtungen zu bezeichnen.“, erklärte KiSS-Leiter Johannes Ederer.
Als Erfolgsgrundlage nannte Ederer zwei Faktoren. Zum einen habe man mit Alexandra Ebert eine geschulte und hochqualifizierte Fachkraft, die sich dem Kleinkindersport voll und ganz verschrieben habe und auch die Vorgespräche mit den Kindergärten geführt habe. Zum anderen das Erfolgsmodell BAERchen, das vom Bayerischen Landessportverband seit mehreren Jahren für die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Kindergärten aufgelegt hat und mit verschiedenen Aktionen großzügig bezuschusst. Neben dem Sporttreiben wird hierbei auch die Vermittlung von Ernährungsgrundlagen in den Vordergrund gerückt.
Zu Beginn der ersten Sportstunden wünschte Übungsleiterin Alex Ebert allen Beteiligten einen guten Start in eine möglichst lange und erfolgreiche Zusammenarbeit. Angesichts der strahlenden Kinderaugen bei den Sportstunden ein wahrlich erstrebenswertes Ziel!

Gesundheitstag 2014

Zahlreiche Kinder und Jugendliche ließen den Gesundheitstag der Kindersportschule zu einem echten Erfolgserlebnis werden. Beim Testtag selbst wurden 60 Kinder abgeprüft, über die Unterrichtsstunden und Kooperationsklassen mittlerweile 200 weitere Kinder.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern und deren Eltern für euer Erscheinen! Ihr wart SPITZE!

KiSS Fasching 2017

Große und kleine Maschkerer feierten zünftig

Faschingstreiben der KiSS Cham erneut großer Erfolg

 

Vergangene Woche wurde in der Kindersportschule des ASV Cham das Thema Fasching groß geschrieben. Schon in der jeweils letzten Unterrichtseinheit der verschiedenen KiSS-Stufen zeigten sich die Kinder in den schönsten Maskierungen und Kostümen. Den Höhepunkt der Narrenwoche bildete die KiSS-Faschingsparty, zu der, wie in allen Jahren zuvor, wieder alle Kinder zum bunten Treiben in die Räumlichkeiten des Randsberger Hofes geladen wurden. Ob Hexe, Prinzessin, Pirat, Feuerwehrmann, Cowboy oder gruseliges Monster, der Fantasie waren keinerlei Grenzen gesetzt. Die Helfer der Sportschule und das Hotelpersonal bescherten den rund 140 kleinen und großen Besuchern einen kurzweiligen Nachmittag.

Nach einer kurzen Begrüßung durch KiSS-Leiter Ulrich Breu startete das Faschingsprogramm. Die musikalische Untermalung oblag dem Alleinunterhalter Norbert Vogl alias „Vogelwild“. Die Faschingsbesucher nutzten sogleich die angebotenen Spiele. Begeistert zog eine Polonaise durch den Saal, bevor sich die Kinder auf die Reise nach Jerusalem begaben, Luftballone zum Platzen brachten, Limbostangen gekonnt umtanzten und ihr Geschick beim „Mohrenkopf-Wettessen“ unter Beweis stellen konnten. An anderer Stelle wurde zu fetziger Partymusik getanzt und gefeiert. Als Dank für das motivierte Mitmachen und die rege Teilnahme an den diversen Spielen durften sich alle Kinder am Süßigkeitenkorb bedienen. Drei Stunden voll spannender Spiele, zahlreicher Leckereien und musikalischer Begleitung neigten sich dem Ende. Den Abschluss der Fete bildete die Masken­prämierung, bei der die drei schönsten und kreativsten Kostüme mit Kinogutscheinen ausgezeichnet wurden.

Breu bedankte sich abschließend bei seinen Helfern, dem Alleinunterhalter Norbert Vogl, dem Team vom Randsberger Hof sowie den vielen maskierten Narren und Närrinnen.


 

powered by RM-Medienagentur