Facebookauftritt des ASV Cham
Infos zu KISS
BLSV
BSJ Cham
Integration durch Sport
Werbung
AOK Cham

Aktuelles

 

 

Ergebnisse des vergangenen Wochenendes

Basketball

 

Saisonende

 

_____________________

 

Fußball
Kappenberger Sportzentrum im Quader

 

Mittwoch 17.04.2019

D-Junioren ASV Cham IV - TSV Pemfling 6:1

 

Donnerstag 18.04.2019

D-Junioren SpVgg Willmering - Waff. II - ASV Cham III 4:1

 

Samstag 20.04.2019

D- Junioren ASV Cham II - 1.FC Schwarzenfeld 6:0

KL Herren ASV Cham II - 1SpVgg Eschlkam 4:2

A-Junioren JFG Neuburg - ASV Cham 1:4

LLM Herren ASV Cham - SV Hutthurm 11:0

__________________


Handball
JvFG Halle

 

Osterpause

_____________________


Leichtahletik

 

Osterpause

__________________

 

Ringen


Saisonende

______________________

 

Tischtennis


Saisonende

_______________________

 

Volleyball


Saisonende

 

Osterferienfreizeit

Osterferien wurden bei der Kindersportschule zum Erlebnis

 

Wie bestellt konnte man auch beim ASV Cham pünktlich zur Ferienzeit auf die frühsommerlichen Bedingungen bauen und nutze diese für etliche Freizeitaktivitäten im Grünen. Von Montag bis einschließlich Gründonnerstag waren alle Kinder im Altersbereich von 4 bis 12 Jahren beim ASV Cham herzlich willkommen, um gemeinsam mit der Kindersportschule eine begeisternde Osterferienwoche mit den unterschiedlichsten Programmpunkten zu verbringen. Insgesamt lockte das Ferienprogramm täglich über 20 Mädchen und Jungen an die Further Straße, wobei es einigen Kindern so gut gefiel, dass sie ihre gebuchten Tage prompt um die komplette KiSS-Freizeit verlängerten.

Nach einem gemeinsamen Frühstück ließen die ersten Programmpunkte am Montag nicht lange auf sich warten. Nach den lustigen Kennenlernspielen in der Halle ließen alle Beteiligten am Vormittag mit ASV-Präsidentin Christine Gabriel ihrer Kreativität beim Basteln von Osteraccessoires freien Lauf. Im Anschluss wartete mit dem Besuch im Straubinger Tiergarten gleich das nächste Highlight auf die Kinder. Nach der Busfahrt und einer gemeinsamen Stärkung vor Ort wurden Bären, Tiger, Pinguine und Co. genauer unter die Lupe genommen. Bevor man wieder die Heimreise antrat, kam der Spaßfaktor beim Streichelzoo und am Abenteuerspielplatz ebenso nicht zu kurz.

Am zweiten Tag ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Zug und einem Kleinbus nach Waldmünchen. Dort angekommen wanderte man um den ortsansässigen Perlsee und alle Kinder konnten ihr Heimatwissen bei einem Perlsee-Quiz testen und erweitern. Am frühen Nachmittag zog es die KiSS-Gruppe dann weiter zum Grenzland- und Trenckmuseum, in dem Museumsführer Peter Schwarzfischer die Geschichte der Stadt Waldmünchen erklärte und unter anderem auf die Eroberung Waldmünchens im Jahr 1742 durch den Pandurenoberst Franziskus Freiherr von der Trenck und die Besonderheiten an der früheren böhmisch-bayerischen Grenze näher einging.

Aufregend ging es auch an den letzten beiden Tagen der ASV-Ferienbetreuung weiter. Nachdem die Kinder am Mittwochvormittag ihre Teamfähigkeit bei einer Schnitzeljagd unter Beweis stellen mussten, war nach dem Mittagessen ihre Zielgenauigkeit beim Kegeln im Kolpinghaus gefragt. Zu guter Letzt hat der Osterhase die teilnehmenden Mädchen und Jungen am Gründonnerstag doch nicht vergessen. So durfte jedes Kind im Stadtpark nach einem versteckten Osternest suchen. Zum Abschluss der Ferienbetreuung bereiteten die ASV-Übungsleiter einen Sportarten-Parkour mit den Disziplinen Fußball, Handball und Basketball vor, den die Jungsportlerinnen und -Sportler hervorragend meisterten.

Die ASV-Verantwortlichen um KiSS-Leiter Lorenz Kowalski zogen am Ende der Ferienbetreuung ein erfreuliches Resümee und freuen sich bereits auf die Ferienfreizeit im Sommer vom 19. – 30. August, für die man sich bereits in der ASV-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 09971/2966 oder der E-Mail-Adresse info@asv-cham.de anmelden kann.

 

Parkour - In Cham einen Sprung vorraus

Sie haben kein Ballgefühl, können sich auch nicht für Skigymnastik, Jazzdance oder Ringen begeistern. Dauerlauf ist zu monoton, Gewichtheben zu anstrengend und nur beim Sport zuschauen ist langfristig ungünstig für Figur und Fitness, dann könnte Parkour ihren Bewegungsdrang befriedigen. 

Bekannt geworden durch spektakuläre Verfolgungsjagden in Aktion-Filmen, die den Zuschauer mit waghalsigen Sprüngen und eleganter Akrobatik in den Bann ziehen, ist der Parkoursport schon seit einiger Zeit auch in Cham gelandet. Jugendliche turnten des Nachts im Stadtpark, Parkhäusern oder an der Quartfeldmühle und übten die coolen „Moves“ der Szene-Stars, die in eigenen Youtube-Videos auch gerne Trainingsanleitung geben. 

 

Parkourbegeistert seit zwei Jahren, hat Noah Franz (18) aus Willmering, die C-Trainer Lizenz für den ASV Cham absolviert und stellt für Interessierte ein Parkourtrainingsprogramm zusammen. Die Sportler können dann wetterunabhängig in der Turnhalle üben und mit gezieltem Grundlagentraining an den akrobatischen Bewegungsabläufen arbeiten. Unter Gleichgesinnten macht das Schwitzen gleich doppelt so viel Spaß. Was so mühelos ausschaut, ist wie in vielen Bereichen mit viel Üben verbunden. Hundertfach werden da Sprung und Schrittfolgen wiederholt, bis das Ergebnis den ästhetischen Ansprüchen genügt und das Schwierige, das Anstrengende ganz leicht und mühelos ausschaut. Die Kästen und Sprossenwände in der Turnhalle oder das urbane Gelände draußen sind die Spielwiese. Spielerisch wird es erschlossen. Kreativität und Athletik, Spaß und Fitness, auch der Einklang von Körper und Geist sind das Ziel. „Wettbewerbsdruck oder gar Leistungssport stehen dem entgegen.“ sagt Noah Franz, der der trendigen Randsportart eine Anlaufmöglichkeit geben, Interessierte und schon erfahrene Parkoursportler zusammenbringen will.

 

Trainingsmöglichkeiten sind vorerst kommenden Samstag 30.03.2019 von 10:00 – 12:00 Uhr in der Zweifachhalle über dem Chamer Hallenbad. Infos bei Noah Franz: 0176 57624028      

KiSS-Stufe 0

„Hampelmännchen“ und „Pampersrocker“ turnen beim ASV Cham

KiSS bietet jeden Donnerstag ein Bewegungsangebot für ein- bis dreijährige Kinder an


„Man kann nicht früh genug anfangen!“ Animiert von diesem Leitspruch der Kindersportschule besuchen derzeit viele Eltern mit ihrem Sohn oder ihrer Tochter die Bewegungsstunden des ASV Cham. Denn anders als bei anderen Kindersportschulen, die erst ab der Stufe 1 Sportstunden für Jungen und Mädchen im Kindergartenalter anbieten, verfolgt die KiSS des ASV Cham eine frühkindliche Bewegungsförderung.

Bei den „Hampelmännchen“ und „Pampersrockern“, wie die Übungsstunden der KiSS-Stufe 0 genannt werden, steht die Heranführung sowie die Schulung der grundlegenden und motorischen Fähigkeiten im Vordergrund. Dabei absolvieren die Kinder, unterstützt von ihren Eltern und den Übungsleitern, die verschiedenen Bewegungsaufgaben gemäß ihrem momentanen Entwicklungsprofil. Neben dem Durchlaufen der Koordinationsleiter, dem Krabbeln durch einen Mattentunnel oder dem Balancieren auf einer Langbank gehört das Erklimmen eines Turnkastens über die Sprossenwand genauso zur Herausforderung wie der anschließende Sprung in die Weichbodenmatte. Kleinere Spiele mit und ohne Ball sowie Laufschulen dürfen bei den von den KiSS-Übungsleitern Christian Eidenhardt, Nico Bücherl und Lorenz Kowalski geleiteten Bewegungsstunden natürlich nicht fehlen.

Derzeit besitzt die Kindersportschule Cham mit den Gruppen „Hampelmännchen“ und „Pampersrocker“, die sich immer donnerstags von 10:15-11:00 Uhr beziehungsweise von 14:15-15:00 Uhr in der ASV-Halle an der Further Straße einfinden, zwei Bewegungsgruppen für ein- bis dreijährige Kinder. Alle Familien, die ihrem Kind eine bestmögliche und altersgerechte Förderung ermöglichen möchten, sind jederzeit zum Schnuppern in der KiSS eingeladen.

Weitere Informationen zum Angebot der Kindersportschule Cham erhalten Sie auf der ASV-Homepage sowie in der ASV-Geschäftsstelle an der Further Straße und unter der Telefonnummer 09971/2966.

powered by RM-Medienagentur