Facebookauftritt des ASV Cham
Infos zu KISS
BLSV
BSJ Cham
Integration durch Sport
Werbung

ASV Cham e.V. 1863

Herzlich Willkommen auf der Homepage des ASV Cham!

Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über den größten Verein im Landkreis Cham.

Ihr ASV Cham

 

 

 

Ergebnisse des Wochenendes

Handball:

 

Samstag, 21.01.2017

männl. B-Jgd. JHG Regendreieck - HSG Bayerwald 24:24
männl. C-Jgd: JHG Städtedreieck/Schwandorf - JHG Regendreieck 36:12
männl. A-Jgd: JHG Regendreieck - ETSV 09 Landshut 50:20
weibl. A-Jgd: Schierling/Langquaid - JHG Regendreieck 19:19

 

Sonntag, 22.01.2017

Herren: MTV Ingolstadt - ASV 1863 Cham 30:21

 

____________________________________________________

 

Fußball:

 

Sonntag, 22.01.2017

Landratscup D-Jugend

ASV Cham III - TV W`münchen 1:1
JFG Drei Wap. II - ASV Cham III 0:3
ASV Cham III - SV Wilting 5:0
ASV Cham III - Schloßberg II 2:0
Michelsdorf - ASV Cham III 0:0


____________________________________________________

 

Basketball:

 

Sonntag, 22.01.2017

Herren: TSV Schwaben Augsburg - ASV Cham 86:81
Damen: FC Tegernheim - ASV Cham 60:54


____________________________________________________

 

Volleyball:

 

Samstag, 21.01.2017

U13: ASV Cham - VC Kallmünz-Burglengenfeld 1:2
U13: ASV Cham - TSG Laaber 0:2
Damen: TB/ASV Regenstauf IV(H) - ASV Cham II 0:3
Damen: ASV Cham II - SV Wilting II 3:0


____________________________________________________

 

Tischtennis:

 

Samstag, 21.01.2017

Jungen: ASV Cham - SSV Schorndorf II 10:0


____________________________________________________

ASV Volleyballdamen 1 mit zwei Siegen in Hainsacker

Vergangenen Samstag konnten die ASV Damen 1 zwei Siege vom Auswärtsspieltag aus Hainsacker mitbringen.

Gegen DJK Daßwang gingen die Routiniers konzentriert zu Werke, mussten aber auch ihr ganzes Können aufbieten um den Satz 25 : 20 zu gewinnen. Eine kurze Phase mit mehreren Eigenfehler machte den zweiten Satz spannend, Daßwang kam bis 23 Punkte heran aber Cham schloss mit starken Aufschlägen von Johanna Kastner den Satz 25: 23 ab.  Stellerin Pauline Müller harmonierte mit Diagonalspielerin Burgi Fuchs ausgezeichnet und setzte mit präziesen Pässen die Angreiferinnen Kastner,Gerti Lauerer, Birgit Biersack und Susi Stuber hervorragend ein. Für die war es dann ein leichtes, die gegnerische Abwehr auszutrixen. Der dritte Durchgang endete somit  ohne einen Wackler klar 25:12 für Cham.

 

Das zweite Spiel gegen die Spielvereinigung Hainsacker schien anfangs schnell und ohne größere Probleme über die Bühne zu gehen. Für Stuber spielte über Außen Anja Wittmann und für die Mittelangreiferin Biersack spielte Gabriel. Den erste Satz gewannen sie ohne echte Gegenwehr. Aber die junge Mannschaft besann sich auf ihre Stärken und wehrte sich mit allen Mitteln. Cham konterte aber durch  den entsprechenden Druck im Angriff und einer guten Abwehrleistung. 25 : 19 und 25: 20 waren die doch deutlichen Satzergebnisse.

Mit den beiden 3:0 Erfolgen stehen die Damen 1 des ASV Cham derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga.

 

Wechselspiele beim Freiwilligen Sozialen Jahr

Erneut vier FSJler beim ASV Cham  +++ Larissa Heyn, Anna Heyn, Luisa Kallup und Stefen Pongratz verabschiedet
 
 
Im Herbst herrscht beim ASV Cham die größte Personalfluktuation – das alte Schuljahr endet offiziell, das Neue beginnt gerade. Und mit dem Schuljahreswechsel endet auch die Arbeitszeit der FSJler – und eine neue Zeitrechnung beginnt.
 
So wurden Ende August bereits die „alten“ FSJler Larissa Heyn, Anna Heyn, Luisa Kallup und Stefan Pongratz verabschiedet. Dabei hatte es sich das Präsidium nicht nehmen lassen, die jungen Übungsleiter zu einem Abschlussessen einzuladen und mit einem kleinen Präsent zu verabschieden. Präsidentin Christine Gabriel bedankte sich in ihrer Ansprache bei den vier Übungsleitern für deren tolle Arbeit im Verein, „die über das geforderte Maß weit hinaus ging.“ Dabei sei bei dem Quartett ein großer Unterschied zum Jahresbeginn auszumachen: deutlich selbstbewusster, zielstrebiger und mit vielen wichtigen Erfahrungen im Gepäck machen sich die vier Nachwuchskräfte auf zu ihren neuen Aufgaben. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass mit Larissa, Anna und Stefan drei der vier Übungsleiter dem Verein in eben jener Funktion erhalten bleiben und die Abteilungen Turnen, Handball und Fußball weiterhin unterstützt werden.
 
Zur Zeit der Verabschiedung befanden sich die „neuen“ FSJler bereits auf ihrer Übungsleiterausbildung, die über den BLSV in Bad Kötzting angeboten wurde. Nach der dreiwöchigen Lehrzeit begann Mitte September dann für Michael Lamecker, Lukas Hackenspiel, Sebastian Jucht und Maximilian Drexler die reguläre Arbeitszeit an neuer Wirkungsstätte. Das Anforderungsprofil für die vier Jungs könnte dabei nicht unterschiedlicher sein. Max Drexler (JvFG) und Sebastian Jucht (RSG) werden wie ihre Vorgänger mit insgesamt 30 Wochenstunden an den beiden Chamer Gymnasien eingesetzt und dürfen dort vornehmlich im Ganztagesbetrieb unterstützen. Während Max seine restlichen Stunden beim Fußball und im Badminton abarbeitet, wird Sebastian vornehmlich für die Box-, Schwimm- und Leichtathletikabteilung eingesetzt werden. Michaels Aufgabengebiet ist zweigeteilt: Neben dem Mitwirken im Ganztagesbereich im Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium wird er die Fußballabteilung maßgeblich unterstützen. Lukas wird als Mitarbeiter in der ASV-Geschäftsstelle, der Kindersportschule, in der Handball- sowie Schwimmabteilung eine wichtige Rolle einnehmen und ist mit 38,5 Wochenstunden auch am längsten beim ASV Cham selbst beschäftigt.
 
Die neuen Übungsleiter können sich dabei auf ein eingespieltes Betreuerteam verlassen. Geschäftsstellenleiterin Ingrid Lommer, Vizepräsident Heinz Lommer sowie KiSS-Leiter Johannes Ederer zeichnen sich für die Ausbildung und Begleitung der FSJler verantwortlich. „Die Nachwuchskräfte werden von uns absolut respektvoll und mit einem großen Vertrauensvorschuss behandelt. Wir wollen ihnen Stück für Stück Verantwortung übertragen und ihnen viele neue Erfahrungen vermitteln, die sie später nutzen können. Der erste Eindruck ist sehr positiv, wir freuen uns auf das gemeinsame Jahr.“, erklärte Ederer.
 
Am Ende des Freiwilligen Sozialen Jahres soll dann wieder ein positives Resümee stehen, schließlich profitieren von der Zusammenarbeit alle Parteien: Der ASV Cham, die beteiligten Abteilungen und Schulen sowie die Übungsleiter selbst. Neben der persönlichen Weiterentwicklung der Nachwuchskräfte ist es das Ziel des Vereins, die Übungsleiter langfristig an den ASV Cham zu binden und neue kompetente Trainer und Führungskräfte auszubilden. In der Vergangenheit ist dies mit einigen Übungsleiter gelungen, wie die Beispiele von Christian Eidenhardt, Andreas Klebl, Simon Zierl, Lorenz Kowalski, Pauline Müller, Sabrina Janker oder das Trio aus dem vergangenen Schuljahr eindrucksvoll unterstreichen.

Teamtag als Familienausflug ein voller Erfolg

Am Tag der deutschen Einheit unternahm die U 11/D 4 des ASV einen Teamtag, an dem auch Geschwister und Eltern teilnehmen konnten.

Mit 46 Personen machte man sich auf nach Sankt Englmar. Dort trafen sich alle zum gemeinsamen Mittagessen im Gasthaus Sonnenhügel. Leider konnte jetzt aufgrund des Wetters der Ablauf nicht wie geplant durchgeführt werden. Der Klettertag im Kletterpark fiel buchstäblich ins Wasser, was aber der tollen Stimmung keinen Abbruch tat. Schnell wurde in Absprache mit den Kindern ein Ausweichprogramm gefunden. Nach dem Essen ging es jetzt in die Family World , wo es für alle Teilnehmer zahlreiche Unternehmungsmöglichkeiten, wie Trampolin, Riesenrutsche, Kletterturm usw. gab. Da die Trainer die Kinder begleiteten , konnten sich die Eltern bei einer Wanderung zum Hochpröllerhaus besser kennenlernen. Nach zwei Stunden wilden Tobens und einigen " harten " Wettkämpfen , Tischtennis, Kicker oder Scheibensoccer, wo auch
die Trainer ran mussten, ging man weiter in die Soccerhalle . Beim Fußball merkte man , dass wieder alle in ihrem Element waren und bei einem kleinen Turnier alle ihr Bestes gaben. Bei diesem Turnier nahmen alle Kids und auch einige Erwachsene als Torhüter teil, was allerdings einigen Mannschaften den Sieg kostete.

Sichtlich kaputt, aber richtig glücklich, aufgrund des schönen Tages, ließ man den Tag in der Weinstube Sankt Englmar, bei Riesencurrywurst bzw. Riesenschnitzel ausklingen. Nach diesem Tag war man sich von allen Seiten einig, dass so etwas unbedingt öfters wiederholt werden sollte. Nächster Plan : Kart fahren in Wackersdorf.

Mädchenturnen im Breitensport des ASV Cham nach wie vor gefragt

- jeden Dienstag von 17.15 bis 19.15 Uhr in der Städtischen Zweifachhalle -
___________________________________________________________________

Viele Mädchen, die schon einige Jahre der Turnsparte des ASV Cham angehören, aber auch Neuzugänge, kamen am vergangenen Dienstag in die Städtische Zweifachhalle und wurden von der stv. Abteilungsleiterin/Trainerin Dagmar Peinelt (Tel. 79522) begrüßt: „Wir machen wieder weiter, jedoch im Breitensport nur noch am Dienstag von 17.15 bis 19.15 und in etwas geänderter Alterseinteilung; ab jetzt für Mädchen von acht bis 14 Jahren“. War die wichtige Mitteilung zu Beginn.

Alsdann begannen die rund 50 Kinder und Jugendliche mit der Aufwärmgymnastik, übten verschiedene Sprünge, Drehungen und Schrittkombinationen, denn das Grundlagentraining mit Schulung von Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Konzentration ist Voraussetzung für alle weiteren Übungen.

„In unsere Turnstunde kann innerhalb dieses Altersbereichs jedes Mädchen kommen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn am Boden die Grundelemente, wie Vorwärts- und Rückwärtsrollen, Handstand und Rad erarbeitet sind, gehen wir an die Geräte, wie Reck, Schwebebalken oder Minitrampolin. Doch wann das sein wird, kann man im Voraus nicht sagen. Die Kinder sind unterschiedlich“ informierte Peinelt. Doch bekomme jede Turnerin entsprechend Alter und Leistungsfähigkeit das angepasste Training
 
Um den unterschiedlichen Gruppen gerecht zu werden, hat sie die Unterstützung mehrerer junger, bereits lizenzierter Trainerinnen, wie Mona Höcherl, Tanja Peinelt, Franziska Reil oder Elisabeth Kastner. Auch Spartenleiterin Linda Peinelt ist zur Stelle, wann immer neben dem Studium es ihre Zeit erlaubt.

Für Kinder von vier bis sieben Jahren bietet die Turnsparte mit dem Kinderturnclub an jeden Freitag (ausgenommen Ferien) eine Sportstunde von 16 bis 17 Uhr in der Halle des Robert - Schuman- Gymnasiums an, in der die Grundelemente spielerisch erlernt werden. Leitung Alexandra Ebert (Tel: 40573). In beiden Gruppen können Neulinge  nur im September und März einsteigen.



 

powered by RM-Medienagentur