Facebookauftritt des ASV Cham
Infos zu KISS
BLSV
BSJ Cham
Integration durch Sport
Werbung

ASV Cham e.V. 1863

Herzlich Willkommen auf der Homepage des ASV Cham!

Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über den größten Verein im Landkreis Cham.

Ihr ASV Cham

 

 

 

News

Europapark Rust

Ratisbona-Cup

ASV-Schwimmer beim internationalen Ratisbona-Cup erfolgreich
Lena Braun, Korbinian Lankes und Stephanie-Quinta Wagner landen Podestplätze

Am vergangenen Wochenende fand in Regensburg der Ratisbona-Cup mit internationaler Beteiligung statt. Für den ASV-Cham gingen Alicia Berzl, Lena Braun, Korbinian Lankes, Alexandra Wagner sowie Stephanie-Quinta Wagner an den Start. Begleitet wurden sie von ihren Trainern Garnet Charwat und Richard Kienberger, der zugleich einen Abschnitt als Kampfrichter übernahm. Als weitere Kampfrichter waren Josef Lankes sowie Christiana Wagner im Einsatz.


In dem neu renovierten Westbad fanden die Schwimmer optimale Bedingungen vor. So ist dort die Technik auf dem neuesten FINA Standard gebracht. Neue Stadtblöcke mit Messung der Reaktionszeit sowie eine Video-Leinwand sind eingebaut.
Dieser Wettkampf ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil im Wettkampfkalender vieler internationaler Vereine, hochkarätiger Spitzenschwimmer und kommender Nachwuchstalente. Der über drei Tage dauernde Wettkampf wurde mit 651 Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet sowie Österreich, Russland und Australien besucht. Insgesamt wurden 3.743 Starts absolviert, was eine große Herausforderung für den ausrichtenden SC Regensburg darstellte.


Die ASV-Schwimmer waren wieder einmal sehr erfolgreich und konnten fast immer persönliche Bestzeiten schwimmen. So war Lena Braun in ihrer Paradedisziplin über 50 m Brust mit einer Spitzenzeit von 0:35,89 min. sehr erfolgreich und war nur zwei Zehntel hinter der Erstplatzierten. Auch über die 100 m Brust musste sie sich zwar mit dem undankbaren vierten Platz begnügen, jedoch schwamm sie auch hier persönliche Bestzeit und zum Schluss fehlten ihr nur vier Zehntel auf einen Podestplatz. Auch über die 50 m Freistil kam Lena auf den dritten Platz, knapp hinter ihrer Vereinskameradin Stephanie-Quinta Wagner. Die 200 m Brust schwamm Lena ebenfalls wieder sehr gut und wurde nochmals Dritte.


Korbinian Lankes startete über 50 m Freistil. Zum Schluss hatte er eine Spitzenzeit von 0:27,99 min. was Rang fünf für ihn bedeutete. Hier unterbot er seine Meldezeit fast um eine Sekunde. Über die 50 m Schmetterling lieferte Korbinian einen tollen Lauf ab und konnte hier mit einem dritten Platz einen weiteren Podestplatz für die ASV-Schwimmer mit nach Hause nehmen.
Alexandra Wagner ging insgesamt achtmal an den Start und konnte bei jedem Start persönliche Bestzeiten schwimmen. Leider reichte es für sie hier trotzdem nicht auf einen Platz unter den ersten Drei. Einen besonders guten Lauf erwischte sie aber über die 100 m Schmetterling. Hier konnte sie ihre bisherige Bestzeit um fast 15 Sekunden unterbieten. Auch über die 200 m Lagen war sie um 13 Sekunden schneller als ihre Meldezeit.


Ihre Schwester Stephanie-Quinta war wieder einmal in Topform. Sie konnte ihre persönlichen Bestzeiten teilweise sogar um fast sechs Sekunden verbessern. Auch sie startete achtmal. Gleich beim ersten Lauf über ihre Paradedisziplin, die 50 m Rücken, konnte sie auf Platz drei schwimmen. Pech hatte sie über die 200 m Lagen sowie die 100 m Rücken, wo sie mit sehr guten Zeiten auf den undankbaren vierten Platz kam. Bei den 100 m Rücken fehlten ihr nur sechs Zehntel auf ´s Stockerl. Über die 50 m Freistil schwamm Stephanie-Quinta dann sogar auf Platz zwei, nur 1 Zehntel hinter der Erstplatzierten. Und auch bei 100 m Freistil glückte ihr ein Superlauf und sie wurde nochmals mit persönlicher Spitzenzeit von 1:02,32 min. Zweite.


Nachfolgend die Ergebnisse im Einzelnen:


Alicia Berzl: 50 m Freistil (0:34,44, Platz 15)
Lena Braun: 100 m Brust (1:21,53 min., Platz 4), 200 m Lagen (2:43,53 min., Platz 7), 50 m Brust (0:35,89 min., Platz 3), 50 m Freistil (0:29,00 min., Platz 3), 200 m Brust (3:01,22 min., Platz 3), 100 m Freistil (1:05,48 min., Platz 9)
Korbinian Lankes: 50 m Freistil (0:27,99 min., Platz 5), 50 m Schmetterling (0:32,52 min., Platz 3), 200 m Brust (3:08,22 min., Platz 6), 100 m Freistil (1:06,64 min., Platz 9)
Alexandra Wagner: 50 m Rücken (0:36,36 min, Platz 6), 100 m Brust (1:27,95 min., Platz 13), 200 m Lagen (2:50,71 min, Platz 9), 50 m Brust (0:39,58 min., Platz 10), 50 m Freistil (0:30,39 min., Platz 5), 100 m Schmetterling (1:23,91 min., Platz 6), 200 m Brust (3:15,26 min., Platz 8), 100 m Freistil (1:08,88 min., Platz 7)
Stephanie-Quinta Wagner: 50 m Rücken (0:32,50 min, Platz 3), 200 m Freistil (2:20,21 min., Platz 7), 200 m Lagen (2:39,19 min., Platz 4), 100 m Rücken (1:12,34 min, Platz 4), 400 m Freistil (5:14,92 min., Platz 9), 200 m Rücken (2:40,59 min., Platz 6), 50 m Freistil (0:28,56 min., Platz 2), 100 m Freistil (1:02,32 min., Platz 2)

Chamer Eltern spenden

Chamer Eltern spenden für ASV Cham
Erlös aus Kindersachenbasar für guten Zweck gespendet +++ Erweiterung der Turnhalle geplant

Zu einem besonders freudigen Anlass trafen sich am Dienstagvormittag die Vertreter der „Chamer Eltern“ sowie des ASV Cham. Die Veranstalter des Chamer Kindersachenbasars hatten wie in all den Vorjahren für einen guten Zweck gesammelt und in diesem Jahr den ASV Cham bedacht. Für die großzügige Spende von 500,- Euro bedankte sich Vereinspräsidentin Christine Gabriel herzlich.

Zur Übergabe der Spende hatten sich die Chamer Eltern zunächst im ASV-Heim an der Further Straße getroffen. Nach einer angenehmen Gesprächsrunde in der Geschäftsstelle, bei der auch der Verwendungszweck der Spende diskutiert wurde, wurde in der Turnhalle das Foto gemacht. Dort waren die jüngsten Nachwuchstalente des ASV Cham aktiv, als die Großtageskinderstätte „Die Wichtel“ in den Turngruppen „Pampinos“ und „Pampersrocker“ zu Gast war. Die Chamer Eltern mischten sich rasch unter die Aktiven und waren mit Feuereifer mit den jungen Sportlern dabei. Bei der Siegerehrung strahlten die Nachwuchshoffnungen, die sich ebenso über die Spende freuten wie die ASV-Verantwortlichen.

Profitieren sollen davon jedoch nicht nur die 0-3-jährigen Kinder des ASV Cham, sondern alle in der Turnhalle aktiven Abteilungen. So soll mit Hilfe der Spende eine Erweiterung der Turnhalleneinrichtung erreicht werden, bei der mit Hilfe eines Schienensystems in der Halle verschiedene Turn- und Kletterelemente wie Ringe, Seile, Kletternetze oder Rutschtunnel angebracht werden können. Auch wenn die Planungen für die Erweiterung bereits auf Hochtouren laufen, sind die Kosten für das Projekt noch lange nicht gedeckt. Umso mehr erfreute man sich an der Spende, mit Hilfe welcher man einen ersten großen Schritt zur Finanzierung geschafft hat.

 

powered by RM-Medienagentur